Geschäftskonto oder Privatgirokonto?

Brauchen Gründer und Selbstständige ein Geschäftskonto?

Dieser Frage ist Herr Robert Chromow auf den Seiten von Akademie.de nachgegangen.

Wer einen Betrieb gründet kennt es nur allzu gut: Man muss sich plötzlich mit unzähligen Fragen beschäftigen.

Dazu gehört auch die Wahl eines Geschäftskontos. Leider kommen bei Gründertreffen oder vergleichbaren Veranstaltungen meist diejenigen zu Wort, welche einen direkten Vorteil aus einem Vortrag haben.

D.h. man findet dort garantiert Banker, die einem die „Sache mit dem Geld“ mal so richtig erklären wollen, werfen dabei mit vielerlei Fachbegriffen und Zahlen in atemberaubender Geschwindigkeit um sich, sodaß man zum Schluss nur noch verwirrter und unsicherer als vorher ist.

Das bedeutet die „Beratenen“ werden zur leichten Beute.

Schön, das es dank des Internets unabhängige Stellen gibt, die hier sehr viel Spezialwissen direkt und einfach abrufbar zu Verfügung stellen.

Link zum Artikel über die „Wahl des Geschäftskontos“ bei Akademie.de: klick

 

 

 

 

 

 

 

One Response

  1. Hallo,
    als Exixtenzgründer stehe ich auch vor dieser Entscheidung.
    Leider ist der Artikel „Wahl des Geschäftskontos“ bei Akademie.de von genau der Sorte (Werbung) wie man es nicht braucht.
    Keine neuen Infos und die aufgelisteten Banken für Geschäftskonten (z.B: Ing DiBa) führen noch nicht mal Geschäftskonten, das sie rein private Konten vergeben.

    Bitte solche Links vorher prüfen!

Kommentieren